kleiner Masochismus als Entscheidungshilfe

Ja es war ein wilde Woche. Vor ca. einem Monat hat sich eine sagen wir mal entfernte Bekannte nach langem wieder mal gemeldet, ihr Sohn ist 4 Tage älter wie meine Tochter. Wir haben uns seid der Geburt unserer Kinder 1x gesehen und das war letztes Jahr im Sep. So trafen wir uns in der Innenstadt um ein bisl Weihnachtslichter mit den Kindern zu schauen und ein auf einen Weihnachtsmarkt zu gehen. Ich wusste das sie schwanger ist und bald Nr. 2 kommt. Deswegen habe ich nachdem wir geschrieben haben und sie mir das sagte auch nicht gleich zu einem Treffen zugesagt da es eben nicht ganz einfach ist für mich. Aber nach einigen Wochen der na nennen wir es Verdauung der Sit. war das schon ok für mich. Der Nachtmittag war nett die Kinder brav und nach 2 Stunden war alles auch schon wieder vorbei.
Am Heimweg hat es mich dann natürlich schon etwas eingeholt, war ja klar und auch nicht anders von mir erwartet bzw. auch sogar beabsichtigt von meiner Seite aus. Natürlich war es nicht das angenehmste Gefühl.
Aber auf einmal war mir ganz klar, ich kann nicht mehr. Psychisch bin ich schon wieder soweit dh. fertig
am Ende, mein Kopf dreht durch mir gehts nicht gut. Und die Entscheidung Clomifen zu nehmen liegt mir auch im Magen und ich bin nicht 100% überzeugt. usw. usw. Tausend Gedanken und eine Botschaft war ganz klar ich kann so nicht weiter.
Ich will nicht mehr.
Seid einem Jahr ist der KIWU Zirkus nun wieder im Gange es ist zuviel es muss aufhören, stoppen und zwar sofort. Ich werde momentan eine Pause einlegen.
Nachdem das klar war habe ich mich das erste Mal seid langem wieder richtig leicht und frei und echt gut gefühlt.
Jetzt musste ich das noch meinem Mann verklickern. Am Anfang hat er es nicht verstanden aber im Endeffekt versteht er mich und wir machen so weiter wie ich/wir uns wohl fühlen.
Nichtsdestotrotz werde ich meine Arztbesuche die gemacht werden müssen weiter absolvieren, in meine KIWU Gruppe gehen.
Sogar was neues vielleicht anfangen. War am Do. bei einer Art Therapeutin die auf KIWU spezialisiert ist die div. unterschiedliche Methoden anwendet. Etc. war ganz interessant 2ter Termin steht mal sehen ob ich es mache.
Ach ja auch den Termin am 3.12 für eine 2te Meinung bei einer KIWU Gyn. werde ich auch wahrnehmen.
Was ich momentan nicht weiter machen will ist das Clomi. nehmen. Bis nach Weihnachten. PAUSE!!!
Und sollte es mich doch überkommen dann liegts ja eh in der Lade griffbereit.
Wie wir dann nach Weihnachten weiter machen werden wir sehen bis dahin hab ich noch etwas Zeit zum drüber nachdenken und mir im klaren werden was ich will wie, wann machen möchte.
Keine Angst ich gebe auf keinen Fall auf mein Geschwisterchen Baby wird kommen, das weiß ich ganz sicher, aber eben dann wenn es bereit dafür ist und das will.
Ich bin sehr erleichtert über die Entscheidung und fühle mich zwar innerlich viel besser, trotzdem ist es nat. nicht ganz möglich das Gedankenkarussel abzuschalten. Und da ist dann oft so ein kleines Teufelchen das mir zuflüstert:“Damals hast du auch losgelassen und warst dadurch sozusagen Gelassen und dann hats geklappt.“
Ich mag dieses Teufelchen gar nicht den wenn es mir schon so im Nacken sitzt ist die Gelassenheit auch schon wieder dahin. Naja was solls so ist das eben und momentan kann ich es auch nicht abstellen nur probieren es zu verscheuchen.

Ach dieses Monat nahm ich ja das Clomi. wir haben auch fleißig geübt. Aber der ES war ganz komisch vor einer Woche am Mo. war der Ovutest positiv dann war nix und am Do., FR. und Sa. war er wieder positiv gebastelt hätte wir aber komisch war das schon alles.
Oder deute ich meine Ovus falsch alles sehr sehr eigenartig?
Oder ist das so vom Clomi?
Na ich weiß nicht und auch das finde ich jetzt nicht so tolle, spricht irgendwie nicht dafür.

So zu guter letzt etwas das ich irgendwo gelesen habe für euch meine Mitkämpfer/innen:

Worte einer erfahrenen Hebamme zu einer KIWU Frau:
„Sie meinte, dass mit dem Kinder zeugen ist so wie wenn man sich einem fremden Kind nähert. Mit überschwänglichem Getue ist das Kind meistens abgeschreckt, aber wenn man es anbietet aber offen lässt und wartet dann kommt es von alleine“.

Wie wahr wie wahr.
Mit diesen Worten wünsche ich noch einen wunderschönen Sonntag Abend.
Bis bald Ihr Lieben.
Eure müde.
V

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s